SG Westerwald hat einen neuen Vorsitzenden

Home / Neuigkeiten / SG Westerwald hat einen neuen Vorsitzenden
SG Westerwald hat einen neuen Vorsitzenden
Willi Philipp jetzt Ehrenvorsitzender – 33 Jahre führte er den Verein – Thomas Hombach Nachfolger

Von unserem Mitarbeiter Johannes Mario Löhr

Elben/Gebhardshain. Ein neuer Vorstand wurde bei der Mitgliederversammlung der SG Westerwald (SGW) am Freitag in der Dauersberger Mühle in Elben gewählt: Neuer Vorsitzender ist Thomas Hombach, der einstimmig gewählt wurde. Nach 33 Jahren als Vorsitzender übergab Willi Philipp das Amt an ein „neues, junges Gesicht“: Hombach ist 47, hat drei Kinder, kommt aus „der Banklandschaft“ und wohnt in Kausen. Philipp versicherte: „Mit Thomas haben wir einen guten Mann gefunden.“

Bei seiner Abschiedsrede dankte Philipp seiner Frau und dem Vorstand – besonders Markus Solbach: „Er ist im Kreis Altenkirchen wohl das einzige hauptamtliche Vereinsmitglied“, so Philipp.

Ehrenvorsitzender Günter Schneider hielt eine Lobrede auf Philipp. Dieser habe keine Ehrungen gewollt, dabei sei er „so ein Glücksfall für die SGW“ gewesen: „In deiner Zeit ist der Verein wirklich aufgeblüht“, so Schneider. Philipp wurde unter tosendem Applaus zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Gerührt verkündete er: „Laut einer Statistik des Sportbundes Rheinland sind wir der größte Sportverein im Kreis Altenkirchen mit 1527 Mitgliedern.“

Ruth Schnell wurde am Freitag als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt. Markus Solbach ist weiterhin hauptamtlicher Vereinsmanager. Zum stellvertretenden Sportkoordinator wurde Niklas Ehlgen gewählt. Sportkoordinator ist ab sofort Willi Philipp. Weiterhin für die Finanzen zuständig ist Manuela Reichert-Brenner, ihre Stellvertreterin weiterhin Karin Karl. Jonah Hassel wurde zum Fachberater Jugend gewählt, Julia Klein zu seiner Stellvertreterin. Zur Fachberaterin „Gesundheit/Ernährung“ wurde Edith Fischer ernannt, das Fachberaterteam „Vereinskultur“ bilden Rudi Rödder und Gabi Eckel, zum Fachberater „Marketing“ wurde Thomas Hassel gewählt. Ein Fachberater „Wettkampf-/Leistungssport“ ließ sich am Freitag noch nicht finden. Die neuen Kassenprüferinnen heißen Vanessa Kramer und Angelika Weger.

Manuela Reichert-Brenner stellte am Freitag die gesunde Finanzlage des Vereins vor.

Michael Weber vom Sportbund Rheinland nahm Ehrungen vor: Karin Karl wurde die bronzene Ehrennadel verliehen. Seit 1999 ist sie Übungsleiterin und Abteilungskassiererin in der Abteilung Fitness und seit 2009 stellvertretende Kassiererin im Hauptverein. Manuela Reichert-Brenner bekam die Ehrennadel in Silber überreicht. Sie ist seit 1997 ehrenamtliche Kassiererin des Hauptvereins. Ruth Schnell wurde die goldene Ehrennadel verliehen. Seit 1985 ist sie schon im geschäftsführenden Vorstand tätig, unter anderem als stellvertretende Geschäftsführerin, stellvertretende Kassiererin, Sozialwartin und seit 2005 als stellvertretende Vorsitzende.
 
Zahlreiche Ehrungen

Auch die SG Westerwald nahm Ehrungen vor. Es waren allerdings nicht alle zu Ehrenden vor Ort.
 
25 Jahre (silberne Ehrennadel) dabei sind Christina Rehn, Christiane Hüsch, Sven Schuhen und Ingrid Nauroth.
 
Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre erhalten Christine Bamberger, Hubert Schelhaas und Albert Bläcker, Roswitha Janz, Heiner Kölzer, Erhard Orthen, Bruno Stockschlaeder und Alexandra Rosenbauer.
 
Johannes Rötzel erhielt die Vereinsehrennadel in Gold für seine über 30-jährige Tätigkeit als Übungsleiter und Vorstandsmitglied der Taekwondo-Abteilung. Michael Menzel erhält ebenso diese Auszeichnung. Hans-Martin Lindlohr erhielt für 39 Jahre Vereinsarbeit als Geschäftsführer die Auszeichnung „Ehrengeschäftsführer“. 

RZ Kreis Altenkirchen vom Montag, 8. April 2019, Seite 28 (0 Views)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.