Nachruf Mutzi Hudel

Home / Neuigkeiten / Nachruf Mutzi Hudel

 

„Die Guten sterben jung“

Die Tischtennis-Abteilung der SG Westerwald trauert um „Mattes“ Hudel (55 Jahre), einen Freund und Sportkollegen, der uns letzte Woche, nach hartem Kampf gegen den Krebs, leider viel zu früh verlassen hat.

„Mattes“ hat ab dem Jahr 2005 maßgeblich am Neuaufbau der SGW TT-Abteilung mitgewirkt und war für den Durchmarsch aus der 2. Kreisklasse bis in die 2. Rheinlandliga mitverantwortlich. 

Zahlreiche Mannschaftsmeisterschaften, Aufstiege, Regions- und Rheinlandmeistertitel, Vereinsmeistertitel und Turniersiege hat er im Trikot der SG Westerwald errungen.

Seinen sicherlich größten Erfolg feierte er aber 2008 mit dem Gewinn der Deutschen-Mannschafts-Vizemeisterschaft im C-Klassenpokal in Willstätt/Schwarzwald (4:3-Niederlage gegen den TuS Xanten).

Deutscher-Vize-Meister 2008: Mattes Hudel.

Mattes war über all die Jahre in der SGW ein mehr als zuverlässiger, ehrgeiziger und vorbildlicher Mitspieler und Coach mit TT-D-Lizenz. Er lebte für seinen Sport Tischtennis und in seiner Zeit bei der SGW auch für den Verein. Aufgrund seiner Spielweise (Noppenspezialist par excellence) machte es Mattes jedem Gegenspieler extrem schwer und brachte so manchen Gegner schier zur Verzweiflung. Hierfür hat er aber auch in schweißtreibenden Trainingseinheiten bis tief in die Nacht hart und fleißig trainiert.

Zum Schluss wollen wir auch nochmal an seinen ehemaligen SGW-Doppelpartner Mathias Söhngen aus Rosenheim erinnern der 2018 im Alter von nur 64 Jahren ebenfalls plötzlich und viel zu früh von uns gegangen ist. Beide waren ein fast unschlagbares Doppelteam und gemeinsam Senioren-Rheinlandmeister.

Die beiden „Mattesser“ – ein Traumdoppel!

Lieber Mattes,

wir werden Dich niemals vergessen und immer in Erinnerung behalten – VERSPROCHEN!

Jetzt kannst Du und Mattes Söhngen da oben eine ähnlich erfolgreiche Karriere abliefern. SGW, Ole-Ole!

Liebe Alex,

die TT-Abteilung der SGW ist jederzeit für Dich da. Wir wünschen Dir jetzt ganz viel Kraft.

 

Für die SGW TT-Abteilung

Markus Solbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.